Deine Kastenform kommt preseasoned zu dir. Das heißt, sie ist bereits mit einer schützenden Soja-Ölschicht vorbehandelt worden. Trotzdem empfehlen wir dir, dein Gussgeschirr vor der ersten Benutzung gründlich einzubrennen. Das geht in ein paar einfachen Schritten:

  • Weiche die Kastenform 1 Stunde in warmem Wasser mit mildem Spülmittel ein, entferne mit einem Topfschwamm Produktionsrückstände, wasche sie heiß aus und trockne sie mit einem Baumwollhandtuch.
  • Um die Form zu trocknen, stelle sie für 1,5 Stunden bei 150 °C in den Backofen (Umluft) oder in die indirekte Zone deines Gasgrills.
  • Öle die gesamte Form und den Deckel mit einem Öl mit niedrigem Rauchpunkt (z.B. Leinöl) ein, lasse es 10 Minuten einwirken und entferne anschließend überflüssiges Öl mit einem sauberen Baumwolltuch.
  • Stelle alle Brenner in deinem Gasgrill auf maximale Hitze ein. Hast du einen Infrarot-Keramikbrenner, stelle diesen auf niedrige Hitze ein. Lege nun die Kastenform mit dem Boden nach oben in den Gasgrill (nicht über den Infrarot-Keramikbrenner!) und lasse ihn 45 Minuten lang einbrennen.
  • Lass die Kastenform anschließend vollständig auskühlen.


UNSER TIPP: Je dicker die Patina, desto höher der Fun beim Kochen. Wiederhole den Vorgang ab dem dritten Step 3-6 Mal.