Das liegt vor allem am Material, aus dem die Grillpfanne besteht. Gusseisen ist nämlich äußerst robust und hält hohen Temperaturen locker stand. Da kann eine Teflonpfanne schon mal nicht mithalten.


Zudem speichert Gusseisen die Hitze lange und gibt sie gleichmäßig ans Grillgut weiter. Dadurch kannst du dein Fleisch sehr scharf anbraten und ihm dank der Streben ein paar amtliche Grillstreifen verpassen – Röstaromen inklusive.


Übrigens: Da deine gusseiserne Grillpfanne mit Pflanzenöl vorbehandelt wurde (Pre-Seasoned), kannst du sie direkt benutzen. Um ihr jedoch bessere Anti-Haft-Eigenschaften und eine schützende Patina zu verpassen, empfehlen wir dir, die Grillpfanne vorher einzubrennen. Keine Sorge: Im beigefügten Pflegehinweis erklären wir dir, wie's funktioniert.