Keine Sorge, eine solide Patina herzustellen, ist keine Raketenwissenschaft und gelingt dir spielend, wenn du folgende Schritte beachtest:


  1. Weiche die Wendeplatte / das Sear Grate zunächst für 1 Stunde in heißem Wasser mit ein wenig mildem Spülmittel ein. Anschließend mit einem weichen Schwamm Fett und Produktionsrückstände entfernen. Vergiss dabei auch die Seitenstreben nicht. Mit heißem Wasser gründlich abspülen und mit einem Baumwolltuch trocken wischen.
  2. Lege die Wendeplatte / das Sear Grate  in deinen Grill, stelle alle Brenner auf die niedrigste Stufe und lasse sie bei geschlossenem Deckel 90 Minuten durchtrocknen.
  3. Die Grillplatte / das Sear Grate mit einer dünnen Schicht Öl einfetten. Benutze am besten unraffiniertes Speiseöl oder Fett mit einem niedrigen Rauchpunkt. Lein-, Sonnenblumen-, Rapsöl oder Schweineschmalz eignet sich zum Beispiel sehr gut dafür. Wichtig: Verwende kein Olivenöl oder Molkeprodukte zum Einbrennen - die rauchen, riechen unangenehm und werden beim Einbrennen bitter.
  4. Die Wendeplatte / das Sear Grate zurück in den Grill legen und über den Hauptbrennern bei höchster Stufe und geschlossenem Deckel 45 Minuten einbrennen. Der Keramikbrenner bleibt auf niedrigster Stufe eingestellt - der hat ansonsten zu viel Power. Hierdurch wird das Fett in das Eisen eingebrannt und es entsteht eine schützende Patina. Lass die Platte vollständig auskühlen.

Mein Tipp: Wiederhole den Vorgang 1 bis 2 Mal. Eine gute Patina kann nämlich nicht dick genug sein.