Ganz einfach! Alles was du brauchst, ist ein feuchtes Baumwolltuch - dann kannste auch schon starten. Wichtig: Nimm für die Reinigung der Edelstahlfläche deines Grills kein Mikrofasertuch - es würde nur das Material zerkratzen.

  • Nachdem du deinen Fred aufgebaut hast, solltest du zunächst alle Bauteile Prüfen. Stelle sicher, dass alle Kabel ordnungsgemäß angebracht sind und die Brenner an der Rückseite des Kontrollpanels fest an den Düsen sitzen. Falls nicht, löse die Sicherungsklammer am Brennerkopf und positioniere diesen neu. Wenn du dir unsicher bist, haben wir da ein schniekes Video für dich in Petto!
  • Wische mit dem Tuch über die Oberfläche des Deckels sowie den äußeren Teil der Brennkammer. Damit verhinderst du, dass sich etwaige Produktionsrückstände einbrennen können.
  • Um Produktionsrückstände im Inneren deines Grills zu entfernen, lasse diesen ca. 45 Minuten ausbrennen, indem du den Deckel schließt und alle Regler auf HI stellst. Falls dein Modell einen Keramikbrenner hat, stelle diesen auf LO.
  • Anschließend den Grill auskühlen lassen und mit dem Einbrenn-Prozess der Roste starten.