Deine Gusspfanne kommt preseasoned zu dir. Das heißt, sie ist bereits mit einer schützenden Soja-Ölschicht vorbehandelt worden. Trotzdem empfehlen wir dir, deine gusseiserne Pfanne vor der ersten Benutzung gründlich einzubrennen. Das geht in ein paar einfachen Schritten:

  • Weich die Pfanne 1 Stunde in warmem Wasser mit mildem Spülmittel ein, entferne mit einem Topfschwamm Produktionsrückstände, wasche sie heiß aus und trockne sie mit einem Baumwollhandtuch.
  • Stell die Pfanne für 1,5 Stunden bei 150 °C in die indirekte Zone deines Gasgrills, um sie zu trocknen.
  • Pinsel die gesamte Pfanne mit einem Öl mit niedrigem Rauchpunkt (zum Beispiel Leinöl) ein, lasse es 10 Minuten einwirken und entferne anschließend überflüssiges Öl mit einem sauberen Baumwolltuch.
  • Stelle alle Brenner in deinem Gasgrill auf maximale Hitze ein. Hast du einen Infrarot-Keramikbrenner, stelle diesen auf niedrige Hitze ein. Lege nun die Pfanne mit dem Boden nach oben in den Gasgrill (nicht über den Infrarot-Keramikbrenner) und lasse sie 45 Minuten lang einbrennen.
  • Lass die Pfanne anschließend vollständig auskühlen

MEIN TIPP: Je dicker die Patina, desto höher das Kochvergnügen. Wiederhole den Vorgang ab dem 3. Step 3-6 Mal. Außerdem solltest du bei den ersten Benutzungen immer etwas mehr Öl verwenden, die Antihaftschicht braucht etwas Zeit, bis sie richtig funktioniert.